Skip to end of metadata
Go to start of metadata


Systemvoraussetzungen


Ausführlichere Informationen finden sich im Artikel Erste Schritte -> Systemvoraussetzungen

Netzwerk

  • DHCP-Server, um IP-Adressen an ThinClients zu vergeben
  • Verbindung zum Internet um Client-Pakete zu installieren

Installer: Mindestanforderungen an Server

  • 1 GB freier RAM
  • 10 GB freier Festplattenspeicher
  • 64-Bit OS
  • unbelegte Ports:
    • UDP: 67-69, 111, 514, 2069, 4011
    • TCP: 111, 2069, 8080, 10389
    • (darüber hinaus werden weitere dynamische Ports für ausgehenden Traffic genutzt.)

ThinClient Hardwareanforderungen

  • x86-kompatible 64-Bit CPU
  • 512 MB RAM (empfohlen: 1 GB)
  • PXE-fähige Netzwerkkarte


Virtual Appliance

  • VMware ESXI 5.5 oder höher / Workstation 10.x (Unterstützt wird Hardware Version 9 und 14)
  • Microsoft Hyper-V (Generation 2) / (getestet mit Windows Server 2016 oder höher)
  • 3 GB RAM
  • 20 GB freier Festplattenspeicher

Virtueller ThinClient

  • Netzwerk-Adapter im Bridged-Modus
  • 512 MB RAM (empfohlen: 1 GB)
  • USB Controller
  • Oracle VirtualBox benötigt
    • Extension Pack
    • Intel Netzwerk-Adapter für PXE-Boot
  • 64-Bit PAE-fähiger (virtueller) Prozessor

Installer


1. Download

Hier finden Sie den Download des Installers: Kaufen Sie im Webshop den 0,00€-Artikel.

2. Start des Installers

Starten Sie den Installer als Administrator bzw. root-User.

Ausführen des Installer in Windows

Starten des Installers unter Windows

Starten des Installers in der Linux Konsole

3. Ordner angeben

Folgen Sie dem Installer.

  • Bestimmen Sie den Programm-Ordner
    (ca. 300 MB)

  • und den Manager-Home-Ordner (für Konfiguration, Client-Anwendungen und Benutzer-Verzeichnisse)
    (ca. 6 GB)

4. Install-Wizard starten

Konfigurieren Sie Ihre Installation über das Web-Interface auf: http://<SERVERNAME_OR_IP>:8080

Hier treffen Sie u.a. diese Einstellungen:

  • Netzwerk-Proxy
  • Datenbank-Anbindung
  • Anmeldedaten für den Administrator

Nachdem die Konfiguration abgeschlossen ist, wird das Manager Home initialisiert und alle notwendigen Client-Pakete werden heruntergeladen und installiert.

Dabei werden ungefähr 1,5 GB heruntergeladen - dies kann je nach Internet-Anbindung bis zu 1 Stunde dauern!


Installation der Virtual Appliance

Um die openthinclient-Software als virtuelle Appliance zu verwenden, können Sie ein vorkonfiguriertes System (auf Basis eines Debian-Hostsystems) herunterladen.

  • Entpacken Sie die heruntergeladene ZIP-Datei
  • Importieren Sie die Appliance
    • VMware / VirtualBox: Importieren Sie die .ovf Datei
      (Für VirtualBox sollte vorher die .mf Datei entfernt werden.)
    • HyperV: Importieren Sie das ausgepackte Verzeichnis
  • Der angelegte Standard-User für die Konsole lautet openthinclient das das Standard-Kennwort 0pen%TC
  • Weitere Infos und voreingestellte Benutzerdaten finden Sie in der README aus der ZIP-Datei

Nachdem Sie die Appliance importiert und gestartet haben, können Sie von einem beliebigen Browser aus den openthinclient-Manager starten.



Starten des openthinclient-Managers

1. Starten im Browser

Öffnen Sie den openthinclient-Manager via Webinterface unter http://<SERVERNAME_OR_IP>:8080

2. Anmelden

Melden Sie sich mit administrator und dem zuvor angelegen Kennwort an. 

Wenn Sie die Virtual-Appliance verwenden, lautet das Standard-Kennwort 0pen%TC (bitte ändern Sie das Kennwort unter den Profileinstellungen oben rechts)

3. openthinclient-Manager

  • Sie finden links einen Menübaum in dem Sie ThinClients, Anwendungen, Gruppen usw. Anlegen, Zuordnen und Verwalten können.
  • Auf dem Dashboard sehen Sie Informationen über Updates, den Lizenzstatus und andere Informationen. Ausserdem können Sie können hier  schnell einen neuen ThinClient anlegen.
  • Ganz unten befinden sich der Menüpunkt Grundeinstellungen, dort können Systemdienst überprüft und Updates eingespielt werden.

4. Ersten ThinClient konfigurieren

Um den ersten ThinClient anzulegen, muss dieser PXE-Boot unterstützen und sich im selben LAN wie der openthinclient-Manager und Ihr DHCP-Server befinden.

4.1. ThinClient anschalten

Überprüfen Sie, dass dieser einen Netzwerk-Boot versucht und merken Sie sich die MAC-Adresse.

4.2. Anlegen des ersten ThinClient

Um den ThinClient anzulegen, wählen Sie auf dem Dashboard bei unregistered ThinClients.

  • Wählen Sie dort die entsprechende MAC-Adresse aus
  • Es öffnet sich das Fenster Neuer Client

  • Geben Sie dem ThinClient einen Namen, mit dem er auch im Netzwerk identifiziert werden kann (hostname)
  • Wählen Sie einen Standort für den ThinClient aus
    (Einstellungen für die jeweiligen Standorte können Sie im Abschnitt links im Menübaum vornehmen)
  • Wählen Sie einen Hardware-Typ für den ThinClient aus
    (Einstellungen für die jeweiligen Hardware-Typen können Sie im Abschnitt links im Menübaum vornehmen)
  • Klicken Sie auf Speichern

Um einen Eintrag später zu Bearbeiten, wählen Sie den ThinClient links im Menü aus, ändern Sie die gewünschten Einstellungen und klicken Sie auf Speichern.

5. ThinClient neu starten

Wenn Sie den ThinClient im openthinclient-Manager angelegt haben, erscheint dieser links im Menübaum.

  • Starten Sie den ThinClient neu
  • Der Client bootet nun mit dem openthinclient-OS


6. Anwendungen zuordnen

Um dem ThinClient eine oder mehrere Anwendungen zuzuordnen, wählen Sie das Zahnrad-Symbol rechts in der Zuordnungsliste.

7. Eine Anwendung konfigurieren

Um eine Anwendung für Ihr Unternehmen zu konfigurieren, gehen Sie wie folgt vor.

  • Klicken Sie links im Menübaum Anwendungen auf die entsprechende vorgegebene App
  • Ändern Sie die Einstellungen gemäß Ihrer Netz-Infrastruktur ab
  • Klicken Sie auf Speichern

Auf gleiche Art und Weise können Sie auch Anwendungen neu anlegen und dann konfigurieren, oder bestehende Anwendungen kopieren um dann beim kopierten Eintrag Änderungen vorzunehmen.



Nächste Schritte