Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

Dieser Artikel wendet sich an Erstanwender und bietet einfache Hilfestellungen um die openthinclient-Software zu installieren und kennenzulernen.

Die openthinclient-Software steht als Installer oder Virtual Appliance zur Verfügung. Als ThinClients können alle PXE-fähigen Rechner oder Virtuelle Maschinen genutzt werden


Systemvoraussetzungen

Netzwerk

  • ein funktionierender DHCP-Server, um IP-Adressen an ThinClients zu vergeben
  • Verbindung zum Internet um Client-Pakete zu installieren

Server-Anforderungen des Installers

  • Oracle Java 8 JRE 
  • 10 GB freier Festplattenspeicher, 1 GB freier RAM
  • unbelegte Ports UDP: 67-69, 111, 514, 2069, 4011 / TCP: 111, 2000, 2069, 8080, 10389

Virtual Appliance

  • Oracle VirtualBox oder VMware Workstation
  • 20 GB freier Festplattenspeicher, 1 GB RAM

ThinClient Hardware

  • x86-kompatible CPU
  • PXE-fähige Netzwerkkarte
  • 1 GB RAM

Virtueller ThinClient

  • Netzwerk-Adapter im Bridged-Modus
  • 512 MB RAM (empfohlen: 1 GB)
  • Oracle VirtualBox benötigt das Extension Pack und einen Intel Netzwerk-Adapter für PXE-Boot
  • optional: Um den Standard-Kernel nutzen zu können, wählen Sie einen PAE-fähigen Prozessor

Installation

Laden Sie den Installer oder die Virtual Appliance herunter: Download

Installer

  1. Starten Sie den Installer als Administrator bzw. root-User

  2. Folgen Sie dem Installer: Bestimmen Sie den Programm-Ordner (ca. 200 MB) und den Manager-Home-Ordner (für Konfiguration, Client-Anwendungen und Benutzer-Verzeichnisse)

  3. Konfigurieren Sie Ihre Installation über das Web-Interface auf http://<SERVERNAME_ODER_IP>:8080 (Netzwerk-Proxy, Datenbank-Anbindung, Administrator-Login)

Virtual Appliance

  1. Entpacken Sie die heruntergeladene Datei
  2. Importieren bzw. öffnen Sie die .ovf Datei als neue Appliance (Sie können die Voreinstellungen unverändert lassen.)
  3. Sie finden die voreingestellten Benutzerdaten in der beiliegenden README-Datei.

Erste Schritte

Öffnen Sie die Verwaltungskonsole, z.B. im Web-Interface auf http://<SERVERNAME_ODER_IP>:8080

Nach einer Erst-Installation

  • Standort anlegen: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Standort und wählen Sie im Kontextmenü Neu. Nachdem Sie dem neuen Standort einen Namen gegeben haben, können Sie die Einstellungen anpassen, u.a. Zeit und Sprache.
  • Hardwaretyp anlegen: Analog zum Standort. Falls Sie ältere Clients nutzen, wählen Sie einen non-PAE Kernel.

In der Virtual Appliance

Die Virtual Appliance bietet verschiedene Standorte und Hardwaretypen als Voreinstellung an. Mit einem Doppelklick können die Einstellungen anpassen.

  1. ThinClient anschalten: Überprüfen Sie, dass dieser einen Netzwerk-Boot versucht (siehe gegebenenfalls Einstellungen im BIOS/UEFI) und merken Sie sich die MAC-Adresse.
  2. PXE-Client finden: Wählen Sie PXE-Clients und drücken Sie im Kontextmenü Aktualisieren. Wählen Sie Ihren ThinClient in der Liste - Überprüfen Sie, dass die MAC-Adresse übereinstimmt.
  3. ThinClient einrichten: Doppelklicken Sie auf den gewählten PXE-Client und vergeben Sie einen Namen. Weisen Sie anschließend Hardwaretyp und Standort zu.
  4. ThinClient neustarten: Ihr ThinClient wird nun das openthinclient-OS booten. Sie können sich dort als Administrator anmelden (so wie Sie sich im openthinclient-Manager angemeldet haben).

Nächste Schritte