Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Für den erfolgreichen Boot eines Clients müssen folgende technische Voraussetzungen erfüllt sein:

Nicht konfigurierter Client 

  • openthinclient-Server hört auf DHCPDISCOVER und DHCPREQUEST Pakete
  • Der ThinClient sendet ein DHCPDISCOVER Paket via Broadcast (255.255.255.255) in das lokalen Subnetz mit Quell-IP 0.0.0.0.
  • Danach antwortet der DHCP Server per Broadcast mit einem DHCPOFFER Paket mit seiner eigenen IP-Adresse als Quell-Adresse und der möglichen IP-Adresse für den ThinClient.
  • Anschliessend führt der ThinClient einen Broadcast mit einem DHCPREQUEST Paket mit der vorher offerierten IP-Adresse durch.
  • Der DHCP Server sendet abschliessend ein DHCPACK (Acknowledge) Paket.

Nun ist der ThinClient als PXE-Client im openthinclient Manager sichtbar und kann konfiguriert werden.

Konfigurierter Client 

  • openthinclient-Server benutzte die Dienste ProxyDHCP, TFTP und NFS.
  • Der ProxyDHCP-Dienst horcht nun nach DHCP-Paketen.
  • Der Cilent startet und sendet ein DHCPDISCOVER.
  • Wenn ein DHCPOFFER für einen konfigurierten Client erkannt wird, sendet der openthinclient-Server einen zusätzliches DHCPOFFER Paket für den ThinClient mit seiner eigenen IP-Adresse als Server (Option 54), aber keiner Client-IP-Adresse.
  • Der ThinClient reserviert die IP-Adresse beim DHCP Server unter Verwendung eines DHCPREQUEST und erhält ein DHCPACK als Bestätigung vom DHCP Server.
  • Nachdem der ThinClient die Netzwerk-Konfiguration (IP-Adresse, Netzmaske und Standard-Gateway) erhalten hat, sendet er ein DHCPREQUEST and den ProxyDHCP-Dienst und erhält ein DHCPACK mit dem Boot-Dateinamen.
  • Nun hat der ThinClient alle Informationen, die zum Booten notwendig sind.
  • Dieser holt daraufhin die pxelinux.0 vom TFTP Server und startet diese.
  • Die pxelinux.0 holt sich dann die ThinClient spezifische pxelinux Konfiguration via TFTP, welche die Pfade zum Kernel und der verwendeten initrd sowie weitere Kernel Parameter enthält.
  • pxelinux.0 lädt daraufhin den Kernel und die initrd per TFTP und startet den Kernel, welcher dann die Kontrolle über den ThinClient übernimmt.
  • Der Kernel führt danach das Startskript der initrd aus, und bindet das eigentliche Basissystem von '''openthinclient®''' per NFS mount als Root-Dateisystem ein.

 

 

  • No labels