Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Mit dem CUPS client können ThinClients über einen im Netzwerk befindlichen CUPS-Server drucken. Der CUPS-Server benötigt Linux und kann über ein Webinterface administriert werden.

Einrichten einen CUPS-Servers

  1. Überprüfen Sie, ob Linux-Treiber für den Drucker vorhanden sind.
    Für viele Modelle gibt es bereits frei verfügbare Treiber. Überprüfen Sie dazu die Drucker-Datenbank auf openprinting.org.
  2. Wenn noch nicht vorhanden, setzen Sie einen Linux-Server auf.
    Beachten Sie, dass es auch möglich ist, den CUPS-Server in einer Virtuellen Maschine zu betreiben, vorausgesetzt, dass diese auf den Drucker zugreifen kann und von Netzwerk erreichbar ist.
  3. Installieren Sie den CUPS-Server.
    Nutzen Sie dafür die von der Linux-Distribution angebotenen Pakete.
  4. Richten Sie CUPS-Server und Drucker ein.
    Nach der Installation können Sie den Druckserver mit dem Browser unter Port 631 konfigurieren (z.B. http://localhost:631)

Für eine ausführlichere Anleitung lesen Sie (unter anderem):

Einrichten des CUPS client

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Drucker und wählen Sie "Neu"
  2. Vergeben Sie einen Namen und wählen Sie den Typ "CUPS client"
    Wenn der Typ "CUPS client" nicht vorhanden ist, installieren Sie das Paket "cups-client" und beginnen Sie den Vorgang erneut.
  3. Tragen Sie die IP-Adresse des CUPS-Servers ein.

    Für ein verlässliches Funktionieren sollte der CUPS-Server über die IP und nicht über den Hostnamen adressiert werden.
  4. Weisen Sie den Drucker einem ThinClient oder einer ThinClient-Gruppe zu.

 

 

  • No labels