Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

In diesem Kapitel finden Sie Erläuterungen zu "Standorten".

Mit dem Standort stellen Sie bei großen Installationen für die jeweilige Bereiche der ThinClients deren Sprache und Systemzeit ein.

Sofern Sie die User aus dem Active Directory lesen, können Sie dies auch je Standort einstellen und steuern.


Diese Dokumentation durchsuchen:

Screenshot "Standort"

Konfigurationsmöglichkeiten

ElementWertBeschreibung

LDAP-Verzeichnisse

Primärer Verzeichnisserver

LDAP URLs

ldap://${myip}:10389/....

LDAP-Pfad zum openthinclient-Server, bzw. dem dortigen LDAP-Dienst

Wert wird bei der Installation gesetzt. 

Anmeldedaten für Lesezugriff durch ThinClients

Benutzerkennung / Passwort

cn= ... ou= ...

 

LDAP-Zugangsdaten zum Auslesen der jeweiligen Client-Information aus dem LDAP-Baum

Werte wird bei der Installation gesetzt.

LDAP-Verzeichnisse

Sekundärer Verzeichnisserver

LDAP URLs 

LDAP-Pfad zu einem Active-Directory-Dienst.

Verwendung, um "Benutzer" nicht über den openthinclient-Manager zu verwalten, sondern diese aus dem AD zu lesen.

Anmeldedaten für Lesezugriff durch ThinClients

Benutzerkennung / Passwort
 

Readonly-User-Zugangsdaten zum Auslesen des AD-Zweigs. Siehe auch Active Directory Integration.

Startoption 

NFS-Server

NFS Freigabename

TFTP-Bootserver

 

Experteneinstellung:

Bei Verwendung nicht des in openthinclient integrierten, sondern eines eigenen NFS- bzw. TFTP-Servers.

Zeitzoneneinstellungen
Zeitzonez.B. GMT -1Wählen Sie hier Ihre Zeitzone für den jeweiligen Standort aus.
NTP-Serverz.B. pool.ntp.org

Tragen Sie hier einen Zeitserver ein, um die Zeit des ThinClient-Betriebssystems zu setzen. Die Angabe des NTP-Servers als Teil DHCP-Antwort ist ebenfalls möglich.

Bitte beachten Sie, dass der NTP-Server vom ThinClient aus erreichbar sein muss. Wenn Sie z.B. 0.europe.pool.ntp.org verwenden, dann müssen Sie sicherstellen, dass der ThinClient Zugriff zum Internet hat. Ist dies nicht der Fall, verwenden Sie einen Zeitserver (NTP-Dienst) aus Ihrem internen Netzwerk. Auch dieser muss selbstverständlich vom ThinClient aus erreichbar sein. Beachten Sie gegebenenfalls Subnetzeinstellungen und internes Routing.

Anmerkung: Ist dem Thinclient kein NTP-Server bekannt, oder ist dieser nicht erreichbar, wird die Uhrzeit des BIOS verwendet. Diese kann falsch sein, wenn z.B. die BIOS-Batterie des Mainboards leer ist. Eine falsche Systemzeit auf dem ThinClient, kann zu teils "merkwürdigen" Fehlern bei der Nutzung von Remote-Protokollen (RDP, Citrix, usw.) führen.

Stellen Sie bitte immer sicher, dass Ihre ThinClients einen gültigen NTP-Servereintrag zugewiesen bekommen!

 

Spracheinstellungen
Sprachez.B. German

Setzen Sie hiermit die Sprache des ThinClients. D.h. die Sprache für Taskleiste, Dialoge, Popups usw.

Dieser Wert Überschreibt die default Vorgabe Englisch (UK).

Drucker

Eine sinnvolle Ergänzung ist die Zuordnung von Drucker an Standorte.

In der Regel sind Drucker ortsgebunden. D.h. ein Drucker ist über einen Standort identifizierbar.

Aufgrund der Tatsache, dass Sie einen ThinClient beim erstmaligem Anlegen einem Hardwaretyp und einem Standort zuordnen müssen, bekommt er über die Verknüpfung Standort <-> Drucker automatisch den/die passenden Drucker zugewiesen.

  • No labels