Backup und Migration

Dieser Artikel gibt eine Übersicht über die vom openthinclient-Server genutzten Daten und Möglichkeiten zu deren Sicherung.

LDAP Verzeichnis-Server


Die meisten Konfigurationen, insbesondere für ThinClients und Anwendungen, werden im LDAP gespeichert. Sie können den ganzen LDAP-Baum oder Teile davon als LDIF exportieren und importieren.

Beachten Sie, dass die Daten im LDAP-Verzeichnis relativ unabhängig voneinander gespeichert werden und keine Konsistenzprüfung stattfindet. Insbesondere bei Import von einzelnen LDAP-Ästen sollte darauf geachtet werden, dass es nicht zu unbeabsichtigten Namensabweichungen kommt.

Manager-Home

Sämtliche Daten des openthinclient-Server sind im Manager-Home gespeichert.

Installer wird bei der Installation angegeben
Virtual Appliance /home/openthinclient/otc-manager-home

Neben dem LDAP-Verzeichnis und Konfigurationsdateien finden sich dort die folgenden, sicherungsrelevanten Ordner.

Benutzer-Home-Ordner

Wenn ein persistentes Home Verzeichnis auf NFS Server genutzt wird (siehe Artikel persistentes Home Verzeichnis) und kein externer NFS-Server im Standort konfiguriert ist, werden die Benutzerverzeichnisse hier abgelegt:

<Manager-Home>/nfs/home

Custom-Ordner

Der Custom-Order (u.a. für Citrix-Lizenzen und Hintergrundbilder) findet sich unter:

<Manager-Home>/nfs/custom

Datenbank

Seit Version Pales 2.1 werden einige Daten in einer Datenbank abgelegt. Der Datenbank-Typ kann bei der Installation gewählt werden.

In der Datenbank wird insbesondere der Zustand des Paketmanagers gespeichert. Wenn ein Backup der Datenbank wieder eingespielt wird, muß daher darauf geachtet werden, dass ebenfalls der selbe Stand des Manager-Home wiederhergestellt wird. Inkonsistenzen zwischen dem in der Datenbank gespeicherten Zustand des Paketmanagers und dem Datei-Bestand im Manager-Home können zu schwer verständlichen Fehlern führen.

Für eine Migration wird empfohlen eine neue Installation aufzusetzen, manuell die notwendigen Client-Pakete zu installieren und die alte Datenbank nicht zu übertragen.


MySQL / MariaDB (empfohlen)

MySQL bietet die besten Möglichkeiten für Administration und Backup der Datenbank. Bitte lesen Sie eine der vielen externen Dokumentationen zum Thema.

H2

Um eine Datenbank vom Typ H2 zu sichern oder wiederherzustellen, muß der openthinclient-Server beendet werden. Zum Ausführen der Befehle kann die H2-Bibliothek der openthinclient-Installation genutzt werden.

java -cp <Installations-Ordner>/lib/h2-*.jar org.h2.tools.Backup -dir <Manager-Home>/db -file <Backup-Name>.zip

Analog dazu funktioniert das Wieder-Einspielen der Sicherung. Beachten Sie dass Sie dafür Administratorenrechte brauchen.

java -cp <Installations-Ordner>/lib/h2-*.jar org.h2.tools.Restore -dir <Manager-Home>/db -file <Backup-Name>.zip

Derby

Eine Backup einer Derby Datenbank lässt sich mittels Kopieren aller Dateien in <Manager-Home>/db druchführen. Dazu muß vorher der openthinclient-Server beendet werden.

Virtual Appliance

Die Virtual Appliance bietet neben den obigen Möglichkeiten die Option den Zustand des gesamten Systems als Snapshot zu sichern. Wir empfehlen oft, möglichst vor Paket-Updates einen Snapshot zu erstellen, so dass bei Problemen schnell und einfach ein funktionierender Zustand des System wiederhergestellt werden kann.

Neben Snapshots ist es auch möglich die Virtual Appliance zu klonen, beispielsweise um ein möglichst realitätsnahes Testsystem zu kreieren.

(Diese Optionen stehen Ihnen natürlich auch in einer selbst aufgesetzten Virtuellen Maschine zu Verfügung.)