LDIF Import

Sie können zuvor exportierte LDIF-Dateien auch wieder importieren.

Dies kann entweder in der selben openthinclient-Umgebung sein, oder - unter Beachtung der Rahmenbedingungen - auch ein anderer openthinclient-Server sein.

Inhalt


LDIF Daten importieren

Um eine LDIF-Datei zu importieren gehen Sie bitte wie folgt vor:

Öffnen Sie im openthinclient-Manager in den Grundeinstellungen den Reiter LDIF Import/Export

Wählen Sie LDIF Import.

Es öffnet sich neues Dialogfenster in dem Sie Verzeichnis und Dateinamen auswählen können.

Die LDAP Daten werden zu den bereits vorhandenen Einträgen hinzugefügt.

Hierbei ist es unerheblich, ob die LDIF-Datei den gesamten Baum enthält, oder nur einen einzelnen Ast.

Bereits vorhandene Daten werden überschrieben.

Beispiel

Angenommen, Sie haben 5 Clients angelegt, machen einen LDIF-Export vom Ast "Clients" und löschen dann einen dieser Clients, so dass Sie nur noch 4 Clients angelegt haben.

Wenn Sie nun einen LDIF-Import der zuvor gespeicherten Datei machen, werden Sie wieder 5 Clients in Ihrer Umgebung vorfinden.

 

Beim Importieren von gesamten LDIF-Dateien, oder dem Import von Geräten oder Anwendungen, sollten Sie darauf achten, dass Sie die selbe Version der installierten Pakete besitzen.

D.h. angenommen Sie machen einen LDIF-Export Ihrer Anwendungen, die beispielsweise eine Konfiguration für den FreeRDP-Client besitzt. Wenn Sie diese nun zu einem späteren Zeitpunkt wieder importieren, sollten Sie prüfen, ob die installierte Paketversion gleich ist (Paketverwaltung -> installierte Pakete).

Haben Sie in der Zwischenzeit ein Update des FreeRDP-Pakets vorgenommen, dann könnte es sein, dass neu Optionen hinzugekommen sind, oder vorhandene Optionen umbenannt worden sind.

In diesem Fall wäre nach dem Import die entsprechende Option nicht oder falsch gesetzt.

 

Wichtig

Machen Sie vor dem Import einer LDIF Datei unbedingt ein Backup Ihrer openthinclient-Umgebung bzw. Ihres openthinclient-Servers !