Audiogeräte einstellen

Seit der Version 2.1-13.11 des Paketes Desktop kann zentral im Manager eingestellt werden:

  • über welches Gerät Audio ausgegeben wird
  • über welches Gerät Audio aufgenommen wird
  • welche Audioprofile verwendet werden (z.B. Mono, Stereo, Dolby Surround)


Vorgehen

1. Desktop-Anwendungskofiguration anlegen

Falls noch nicht geschehen, installieren Sie das Desktop-Paket weisen Sie dem ThinClient eine Desktop-Anwendung zu. (Siehe Artikel Anlegen einer Anwendungskonfiguration.)

Für das weitere Vorgehen ist es wichtig, dass als Desktop-Typ "Mate Desktop" eingestellt ist.

2. Geräte auf dem ThinClient ermitteln

Öffnen Sie die Audio-Einstellungen auf dem ThinClient, um zu sehen, welchen Geräte und Profile zur Verfügung stehen.

Öffnen Sie dazu das Mate-Menü (mit Maus bzw. Alt+F1) und navigieren Sie zu System > Einstellungen > Klang

Im Tab "Hardware" sehen Sie die vorhandenen Audio-Geräte und deren Profile. In den Tabs "Eingabe" und "Ausgabe" sehen Sie welche Geräte zur Verfügung stehen.

Beachten Sie, dass nur bei bestimmten Profilen Geräte für die Ein- bzw. Ausgabe zur Verfügung stehen.

3. Eintragen der Audio-Einstellungen in die Desktop-Anwendungskonfiguration

Übertragen Sie die Namen bzw. einen eindeutigen Teil der Namen in die Audio-Einstellungen der Desktop-Anwendung.

4. Konfiguration auf dem ThinClient anwenden

Aktivieren Sie "Desktop aktualisieren" im Mate Menü bzw. starten Sie den ThinClient neu, um die Einstellungen auf dem ThinClient zu testen.

5. Fehlermeldungen

Falls Fehlermeldungen angezeigt wird, berichtigen Sie anhand der Infomationen den entsprechenden Eintrag in der Desktop-Anwendungskonfiguration. Aktualisisieren Sie anschließend den Desktop (wie in Schritt 4).

Falls es bei der Profileinstellung zu einer Fehlermeldung kommt, empfiehlt es sich die exakte Bezeichnung des Profils - jeweils zweite Zeile in schwarz - zu übertragen. (Siehe Bild)

6. Überprüfen der Einstellungen

Wenn die Einstellungen fehlerfrei angwandt worden, öffnen Sie erneut die Audio-Einstellungen (wie in Schritt 2), um zu überprüfen, dass die gewünschte Konfiguration auf dem ThinClient umgesetzt wurde.


Alternative Vorgehen:

  • Es ist möglich Schritt 2 zu überspringen und in der Desktop-Anwendungskonfiguration unsinnige Werte (z.B. "?") eingeben, den ThinClient neu zu starten und dann die exakte Bezeichnung aus der Fehlermeldung zu übertragen (wie Schritt 5).
  • Fortgeschrittene Nutzer können die Bezeichnungen im Terminal auf dem ThinClient (Strg+Alt+X) mit dem Befehl pactl list cards | less auslesen.