Desktop

Das Desktop-Paket ermöglicht Konfiguration von Login, Taskleiste und Power-Management.

Inhalt

 

Desktop-Typen

Mate-Desktop

Der Mate Desktop ist der Standard-Desktop, der auch ohne das Desktop-Paket auf den ThinClients läuft. Neben den unten beschriebenen Einstellungen, können auch von den Anwendern selbst lokale Anpassungen vorgenommen werden.

Xfce-Kiosk

Ein Kiosk-Modus, der die Möglichkeiten der Anwender sehr stark einschränkt. Es können praktisch nur die im openthinclient-Manager eingerichteten Anwendungen ausgeführt werden. Als einzige System-Tastenkombination ist <Alt>Tab zum Umschalten zwischen Programmen aktiv.

Kein Desktop

Es wird kein Desktop-Manager gestartet. Um ein Programm auszuführen muss dieses mit Autostart dem ThinClient bzw. dem Benuzter zugeordnet werden.

 

Einstellungen des Mate-Desktop

 

Externe Medien

automatisch EinbindenJa / Nein Aktiviert Automount für USB-Laufwerke (z.B. USB-Sticks).
Dateimanagers nach Einbinden von Laufwerken anzeigenJa / Nein

Öffnet automatisch den Dateimanager (Caja) nach Anstecken des USB-Laufwerks.

Panel

Ausrichtung der Taskleiste Oben / UntenPosition der Taskleiste mit Menü, Fensterliste und Informationsbereich.

Abmelden

zeige Logout Prompt Ja / NeinNachfrage und Anbieten weiterer Optionen, wenn der Benutzer sich abmeldet.
Sitzung gilt als inaktiv nach (Minuten)Minuten
Zeitspanne ohne Eingabe des Nutzers bevor die Sitzung als inaktiv gilt

Bildschirmschoner

aktivieren bei InaktivitätJa / Nein Starten des Bildschirmschoners, wenn die Sitzung inaktiv wird.
Bilschirmsperre aktivierenJa / Nein

Sperrt den Bildschirm mit Passwort, wenn der Bildschirmschoner aktiviert wird

Energiesparmodus aktivieren Ja / Nein

Bildschirm abschalten, wenn der ThinClient nicht benutzt wird.

Sekunden bis Standby Modus des BildschirmsSekundenZeit zwischen der letzten Eingabe und dem wechseln in den Standby Modus des Bildschirms.
Sekunden bis Suspend Modus des BildschirmsSekundenZeit zwischen der letzten Eingabe und dem wechseln in den Suspend Modus des Bildschirms.
Sekunden bis Abschalten des BildschirmsSekunden

Zeit zwischen der letzten Eingabe und dem Abschalten des Bildschirms.

benutzerdefinierte Diashow (Pfad) 

absoluter Pfad (muß mit / beginnen) auf dem Client zu einem Verzeichnis mit Bildern

Audioeinstellungen

Voreingestelltes Ausgabegerät

Exakte Bezeichnung /
Teil der Bezeichnung /
leer für Standard

siehe Artikel Audiogeräte einstellen

 

Audiogerät für die Sound-Ausgabe
Voreingestelltes EingabegerätAudiogerät für die Sound-Aufnahme
Profil für Soundkarte #0Klang-Profil für Audiogerät
Profil für Soundkarte #1Klang-Profil für Audiogerät
Profil für Soundkarte #2Klang-Profil für Audiogerät
Profil für Soundkarte #3Klang-Profil für Audiogerät
Wiedergabelautstärke in ProzentProzentangabe

initiale Lautstärke für Soundausgabe der ThinClients

Aufnahmelautstärke in ProzentProzentangabe

initiale Lautstärke des Soundeingangs der ThinClients

Lautstärke des System Bell in ProzentProzentangabeLautstärke des System Bells. Diese Einstellung hat keinen Einfluss auf die Sound Wiedergabe, z.B. in einer FreeRDP oder Citrix Sitzung. Der System Bell wird z.B. von der IBM Anwendung verwendet. Oder zu jeder vollen Stunde, wenn Sie einen Shutdown Timer eingestellt haben.
Pfad zur Sounddatei des System BellPfad
siehe Artikel Custom-Ordner
Falls Sie nicht den Default Beep Ton verwenden wollen, können Sie über die Custom Ordner Logik eine eigene Sound Datei verwenden.
Tastaturkürzel
FensterumschalterShortcutTastenkombination zum Umschalten zwischen Anwendungen auf dem ThinClient
Terminal öffnenShortcutTastenkombination zum Öffnen eines Terminals
Ziffernblock aktivierenNutze Einstellung vom BIOS /
Anschalten / Ausschalten
initialer Zustand von der Num-Taste
PrintScreen Anschalten / AusschaltenScreenshot-Funktion mit Druck-Taste
Experteneinstellungen
X-listen-tcpJa / NeinRemote XDMCP erlauben. (Der X-Server des ThinClients nimmt Verbindungen entgegen und zeigt Remote-Fenster an).
IP-Adressen hinzufügenHostnamen / IP-AdressenEine durch Leerzeichen getrennte Liste von Rechner, die sich mit diesem X-Server verbinden dürfen.

Popular Questions

Topics:

  1. 0
    votes
  2. 0
    votes
    status