Autologin, User-Anmeldung und Single-sign-on

Hier finden Sie eine Erklärung, welche Möglichkeiten Sie bei der Benutzeranmeldung mit der openthinclient-Lösung haben.

 

 

Inhalt


Autologin

Die Unterscheidung, ob ein Benutzer automatisch angemeldet wird, oder einen Login-Dialog bekommt, hängt davon ab, ob dem ThinClient die Komponente Autologin zugewiesen wurde.

default

Die default-Einstellung ist der Login-Dialog, d.h. wenn Sie nichts konfigurieren, wird der ThinClient nach dem Booten einen Linux-Anmeldeschirm zeigen.

Gerät Autologin

Im openthinclient-Manager finden Sie im Ast Komponenten ein Gerät mit dem Namen Autologin.

Durch Zuweisung dieser Komponente wird der ThinClient nach dem Booten automatisch angemeldet.

Die hierbei verwendeten Anmeldedaten sind:

User: tcos

Kennwort: 0pen%TC

Um eine Komponente neu anzulegen verfahren Sie bitte genauso, also wenn Sie eine Anwendung anlegen möchten:
Um eine Anwendung neu anzulegen, lesen Sie bitte im Abschnitt Anlegen einer Anwendungskonfiguration nach.

Konfiguration der Komponente Autologin

Das Gerät Autologin besitzt keine weitere Konfigurationsmöglichkeit.

Single-sign-on

Single-sign-on bezeichnet die Funktionalität, dass eine Anwendung wie z.B. freeRDP die Linux Anmeldedaten des Benutzers verwendet um sich an einer Windows-Domäne zu authentifizieren.

default

die default-Einstellung ist, dass das Login Passwort nicht gespeichert wird. Somit können Anwendungen, die konfiguriert sind Single-sign-on zu verwenden nicht auf das Passwort des Benutzers zugreifen und müssen das Passwort mit einem Dialog erneut erfragen.

Komponente Single-sign-on

Im openthinclient-Manager finden Sie im Ast Komponente ein Gerät mit dem Namen Single-sign-on. Sollte dieses Gerät noch nicht vorhanden sein, können Sie es neu anlegen.

Durch Zuweisung dieser Komponente legt der ThinClient beim Login das Passwort des Benutzers verschlüsselt im Speicher ab und Anwendungen, die konfiguriert sind Single-sign-on zu verwenden können sich direkt anmelden. Die Verwendung des Geräts Single-sign-on ist nur sinnvoll, wenn Sie Benutzer entweder direkt im openthinclient LDAP eingetragen haben oder einen Active-Directory im openthinclient manager eingebunden haben (siehe Active Directory Integration). Insbesondere ist die Verwendung der Komponente Autologin in Kombination mit Single-sign-on nicht sinnvoll.

Konfiguration der Komponente Single-sign-on

Die Komponente Single-sign-on besitzt keine weitere Konfigurationsmöglichkeit.

Hardwaretypen

Um nicht jedem ThinClient einzeln die Komponente Autologin bzw. Single-sign-on zuzuweisen, kann diese Zuordnung sehr einfach über die Hardwaretypen erfolgen.

Es sind in der Regel bereits mehrere Hardwaretypen angelegt, so dass Sie bei Erstellen eines neuen ThinClients diesen einfach aus der Pulldown-Liste auswählen können.

Wenn Sie sich eigene Hardwaretypen erstellen, ist es sinnvoll, den Name sprechend zu wählen.

In diesem Beispiel wurde auf der linken Seite der Hardwaretype debug startup autologin angeklickt.

Auf der rechten Seite sehen Sie im Bereich Zugewiesene Objekte welche Komponenten dem markierten Hardwaretypen zugeordnet sind.

Sie sehen hier, dass die Komponente Autologin zugewiesen wurde.


Popular Questions

    No questions have been asked here yet. Click the button above to ask the first one.