Page tree

Versions Compared

Key

  • This line was added.
  • This line was removed.
  • Formatting was changed.

Nach dem Einschalten des ThinClients "ruft" die Netzwerkkarte per Broadcast ins Netz, und hofft auf die Antwort eines DHCP-Servers mit dem Inhalt einer IP-Adresse. Ob die IP-Adresse vom DHCP-Server statisch oder dynamisch verwaltet wird, spielt hierbei keine Rolle. Der DHCP-Proxy-Dienst des openthinclient-Servers "lauscht" ebenfalls im Netz nach DHCP-REQUEST-Paketen und identifiziert Clients anhand ihrer MAC-Adresse. Diese erscheinen dann, so sie noch nicht als gültiger Client angelegt sind, im openthinclient-Manager unter PXE-Clients.

Wenn die MAC-Adresse im openthinclient-Manager als ThinClient registriert ist, wird der Client vom openthinclient-Server "bedient" und mit dem PXE-Bootloader "pxelinux.0" versorgt.

Info

Bitte achten Sie darauf, dass kein DHCP-Serverdienst auf dem openthinclient-Server läuft! Der openthinclient-Server benutzt ein DHCP-Proxy, welcher die DHCP-Ports für sich benötigt.

...

.

Info

Wie der DHCP-Proxy die Kommunikation "belauscht" kann mit dem Schalter "PXE-Dienstrichtlinie" beeinflusst werden. Versuchen Sie hier andere Werte für diesen Schalter, falls die Thinclients nicht booten. Auch wenn der Thinclient mit einer IP-Adresse versorgt wurde, aber der Ladeprozess vom PXE-Bootloader (pxelinux.0) scheitert ist (z. B. Fehlermeldung «Ignoring unsupported root path») ist ein anderer Wert für die "PXE-Dienstrichtlinie" häufig hilfreich. Der openthinclient-Service muß nach Änderung dieses Wertes neu gestärtet werden.

  • Starten Sie den openthinclient-Manager
  • Ihre Umgebung → Rechtsklick Bearbeiten → Startoptionen → PXE-Dienst
  • Wechseln Sie den Wert von «Auto (Voreinstellung)» auf «SingleHomedBroadcastPXEService»

...